Hauseigene Talentschmiede

HERMES möchte zukünftige Stellen im Unternehmen mit jungen Talenten aus den eigenen Reihen besetzen. Die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs ist deshalb ein wichtiger Teil unserer Unternehmensphilosophie. An unseren zwei Standorten in Wolfratshausen und Pullach bieten wir jungen Leuten derzeit mit acht verschiedenen Ausbildungsberufen (Stand 10/2018) vielfältige Möglichkeiten, nach der Schule ins Berufsleben zu starten: Zum Beispiel mit einer Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik, zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik oder zum Informatikkaufmann.

 

Auszubildende

Jedes Jahr im Herbst starten bei uns motivierte, engagierte Jugendliche in unterschiedlichsten Ausbildungsberufen. Suchst Du auch einen guten Einstieg in Dein Berufsleben und möchtest Deine Talente weiterentwickeln? Dann klick r

Johannes Isemann

Ausbildung zum Informatikkaufmann
Bei HERMES seit September 2016 (Ausbildungsstart)

Für mich kam studieren nie in Frage, da ich nach der Schule lieber arbeiten wollte. Mir war aber auch klar, dass ich keine reine IT-Ausbildung durchlaufen möchte. Als ich dann erfahren habe, dass HERMES erstmalig eine Ausbildung zum Informatikkaufmann anbietet, habe ich mich direkt beworben.

Hier geht es darum, den Bedarf an IT-Systemen im Unternehmen zu ermitteln und diese gemeinsam mit externen Entwicklern zu planen und umzusetzen. In der IT-Abteilung lerne ich eigentlich jeden Tag etwas Neues. Was mir besonders gefällt ist die Schnittstellenfunktion, die man als Informatikkaufmann einnimmt – also die Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachbereichen von HERMES und externen Softwareentwicklern.

 

Julia Biswurm

Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik
Bei HERMES seit September 2016 (Ausbildungsstart)

Schon beim Vorstellungsgespräch - und da war ich wirklich nervös - habe ich mich von Beginn an bei HERMES wohlgefühlt. Ursprünglich war ich auf der Suche nach einer Ausbildung im chemisch-biologischen Bereich, bis ich auf die Lebensmitteltechnik gestoßen bin. Das fand ich so interessant, dass ich mir vorstellen konnte, diesen Beruf bis zur Rente auszuüben.

Damit wir Auszubildenden einen Einblick bekommen, wie vom Anfang bis zum Ende die einzelnen Präparate bei HERMES entstehen, durchlaufen wir vor allem im ersten Ausbildungsjahr viele Stationen im Betrieb: z.B. die Herstellung, die Qualitätssicherung, die Endkontrolle und die Werkstatt. Ich freue mich aber auch schon auf das letzte Ausbildungsjahr. Jede Abschlussklasse entwirft dann in Projektteams ein Produkt und ist von der Rezepturentwicklung über Versuche in der Testküche bis zum Verpackungsdesign für alle notwendigen Schritte verantwortlich.

 

Christian Herzner

Ausbildung zum Industriekaufmann
Bei HERMES seit September 2016 (Ausbildungsstart)

Nach meinem Abitur wusste ich nicht, ob ich studieren oder eine Ausbildung anfangen soll und welcher Fachbereich mir überhaupt am meisten liegt. Letztendlich habe ich mich für die Ausbildung bei HERMES zum Industriekaufmann entschieden, weil sie in meinen Augen einen entscheidenden Vorteil mit sich bringt: Ich durchlaufe verschiedene Abteilungen im Unternehmen - vom Wareneinkauf über den Vertrieb und die IT bis zum Personalmanagement, der Finanzbuchhaltung, dem Trade Marketing und dem Controlling.

Auf diese Weise bekomme ich nicht nur einen guten Einblick in den Betrieb. Ich kann auch herausfinden, welcher Bereich mir am meisten Spaß macht, wo meine Stärken liegen und was ich mir für meine spätere berufliche Zukunft vorstellen kann.